Kinderschutz in der Kindertagespflege

FBS Luedinghausen

Aus- und Weiterbildung - Berufliche Bildung

Kinderschutz in der Kindertagespflege

Bettina Groten

Janina Przybyl

Barbara Egeling-Stiefel

Kategorie

Aus- und Weiterbildung - Berufliche Bildung

Tagesmütter und -väter haben einen besonderen Schutzauftrag für die ihnen anvertrauten Kinder. Sie sind verpflichtet, Kinder vor Gefahren für ihr Wohl zu schützen. Bei Anzeichen von Kindeswohlgefährdung müssen sie tätig werden. Kindertagespflegepersonen erleben die Kinder viele Stunden lang an den meisten Tagen im Jahr. Sie haben regelmäßig Kontakt zu den Eltern, mit denen sie eine Erziehungs- und Bildungspartnerschaft eingehen. Aufgrund dieser Rahmenbedingungen können sie Anzeichen für eine Gefährdung bei Kindern frühzeitig wahrnehmen und in enger Abstimmung mit der für sie zuständigen Fachberatung auf erste Schritte der Hilfe hinwirken. Für einen angemessener Umgang mit Kindeswohlgefährdungen brauchen Tagesmütter und -väter fachliche und persönliche Kompetenzen. Ziel des Seminares ist es, Tagespflegepersonen für ihr Handeln hinsichtlich des Kinderschutzes zu stärken und zu unterstützen.Folgende Themen werden behandelt: •Was beinhaltet der Schutzauftrag nach § 8a SGB VIII für die Kindertagespflege? •Was ist eigentlich Kindeswohl? •Wie erkenne ich eine Kindeswohlgefährdung und wie gehe ich damit um? •Wo kann ich mir Hilfe holen? •Was bedeutet eine solche Situation für mich als Person, für meine Familie und für meine Arbeit?Die Kursgebühren übernehmen die Jugendämter im Kreis Coesfeld. Der Kurs kann nur von Kindertagespflegepersonen aus dem Kreis Coesfeld besucht werden.

Kursinformationen

Kursnummer

X2341-004F

Datum

Sa 26.11.2022

Uhrzeit

09:00 - 16:00 Uhr

Dauer

1 x Termine

Kursort

Lüdinghausen; FBS; Raum E.5 (Seminar)

0,00€

33 vorrätig